Pädagogik Krippe

In liebevoller Atmosphäre sind wir für ihre Kinder da und begleiten sie durch den Tag. Im gesamten Tagesablauf, bei allen Tätigkeiten und Beschäftigungsangeboten, geben wir den Kindern die Möglichkeit, zu lernen und auszuprobieren, mit allen Sinnen sich selbst und ihre Umwelt zu entdecken und eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln.

Kindorientierte und lebensnahe Erziehung
In den ersten drei Lebensjahren erleben die Kinder die meisten Schritte ihrer Gesamtentwicklung. Nach und nach werden sie sich über die Phase ihres Handelns, ihrer Wirkung und sich selbst bewusst. Das Bedürfnis nach Selbstbestimmung und Autonomie prägt sich zunehmend aus. Wir stellen uns auf den Entwicklungsstand und das momentane Befinden des Kindes ein und unterstützen das eigene Ausprobieren auf dem Weg zur Selbständigkeit.

Das heißt:

  • kurze Lerneinheiten in Form von altersspezifischen Angeboten und Kleingruppenarbeit
  • Raum und Zeit geben für vielfältige Bewegungs- und Sinneserfahrungen
  • Zusammen mit den Erzieherinnen werden auch andere Räume des Kinderhauses genutzt. Spaziergänge und kleine Ausflüge erweitern die Erfahrungswelt.
  • Bewusstsein für die Wichtigkeit als Bezugsperson. Wir achten in unserer Wahrnehmung besonders auf die nonverbalen Ausdrucksformen der Kinder.
  • Kleine Vernetzungsangebote für die zweijährigen Kinder mit dem Kindergarten.

Eingliederungsphase
Der Übergang von der Familie in die Krippe muss von den Eltern und Erzieherinnen sensibel gestaltet werden, so dass für die Kinder eine weitere sichere und vertrauensvolle Umgebung entsteht. Eine sichere Bindung mit unterstützenden Bezugspersonen ist entscheidend für die positive Gesamtentwicklung des Kindes.

Der Prozess der Eingliederung beinhaltet für uns:

  • Intensive Familiengespräche
  • Schrittweise Eingewöhnung nach einem individuellen Plan
  • Kontinuierlicher Kontakt zu Bezugspersonen

Sauberkeitserziehung
Gerne unterstützen wir sie bei der Sauberkeitserziehung ihres Kindes. Dabei ist uns ein ruhiger und liebevoller Umgang ohne Zwang besonders wichtig. Es gilt die Intimssphäre des Kindes zu wahren und den eigenen Rhythmus zuzulassen.

Besonderes Augenmerk setzen wir auf folgende Bildungsbereiche (siehe Bildungsbereiche)

  • Sprache
  • Bewegung und Motorik
  • Naturwissenschaft und Umwelt
  • Musikalische Bildung

Weitere Informationen zu unserer Pädagogik, finden sie in unserer Konzeption

Konzeption2022