Pädagogik Kindergarten

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt bei uns in der ganzheitlichen Erziehung des Kindes.
Grundvoraussetzungen unserer pädagogischen Arbeit sind hierbei:

  • „situationsorientierter Ansatz“
  • „offene Gruppentür“
  • „lebensnahe Erziehung“

Nur so ist für uns eine kindorientierte Erziehung möglich. Die Kinder sollen gerne zu uns in den Kindergarten kommen, sich heimisch und wohl fühlen.

Die Arbeit mit dem „situationsorientierten Ansatz“ bedeutet für uns: „Partizipation“ die Einbeziehung und Mitbestimmung der Kinder bei der Planung der Projektthemen.

  • Die Projekte richten sich nach den Interessen der Kinder und dem Anspruch des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes. Die Themen werden in beiden Gruppen zusammen mit den Kindern schrittweise erarbeitet.
  • Jede Gruppe stellt im Rahmen von “Kinderkonferenzen” einen Ideenkatalog von Themen zusammen und entscheidet in demokratischer Abstimmung, welches Thema behandelt werden soll. Dieses Mitbestimmen und Mitentscheiden der Kinder erhöht die Motivation zum aktiven Mitmachen. Es steigert das Interesse, von eigenen Erlebnissen und Eindrücken zu berichten – somit wird schließlich auch das eigene Selbstbewusstsein gestärkt.

Die „offene Gruppentür“ ermöglicht uns und den Kindern einen größeren Handlungsspielraum.

  • Es bleibt den Kindern in der Freispielzeit überlassen, wo, womit und mit wem sie sich beschäftigen wollen. In dieser Zeit wird auf eine starke Lenkung unsererseits bewusst verzichtet, um die Kinder an eine eigenständige Entscheidungsfindung heranzuführen.
    Die Aktivitäten der Kinder sind nicht auf den eigenen Gruppenraum beschränkt, sondern die Kinder können nach Absprache mit den Erzieherinnen sämtliche Räumlichkeiten im ganzen Haus nutzen und sich gegenseitig in den Gruppen besuchen.
    Der Gruppenraum ist nicht mehr überfüllt und das gesamte Klima wirkt ausgeglichener und harmonischer. Die Kinder fühlen sich durch uns nicht ständig beobachtet und bewacht, wirken somit in ihrer Beschäftigung konzentrierter und natürlicher. Für uns schafft dies die Möglichkeit, einzelne Kinder besser beobachten und auf ihre Bedürfnisse, Wünsche und Fragen sowie Defizite intensiver eingehen zu können.

Lebensnahe Erziehung

Wir gestalten den Kindergartenalltag abwechslungsreich und lebensnah.

  • Die Kinder beteiligen sich im Alltag an regelmäßig anfallenden Arbeiten und bekommen von uns verantwortungsvolle Tätigkeiten übertragen.
    Zu den verschiedenen Projektthemen planen wir viele verschiedene Ausflüge und themenbezogene Aktionen, um den Kindern die Lerninhalte intensiver zu vermitteln.
    Ein besonderes Highlight im Jahr ist unsere Wald- oder Naturwoche, in der wir mit den Kindern im Wald und auf der Wiese viele Naturerfahrungen sammeln können.

Um die Kinder gut auf die Schule vorzubereiten, setzen wir ein besonderes Augenmerk auf folgende Bildungsbereiche.

  • Sprache
  • Bewegung und Motorik
  • Naturwissenschaft und Umwelt
  • Musikalische Bildung