Unsere Forscherwochen 2015

Wieder war es soweit und unsere Kindergartenkinder machten sich zum Experimentieren bereit. Wie jedes Jahr durfte sich jedes Kind zwischen zwei Forscherthemen entscheiden. Zur Auswahl standen diesmal:

im Forscherlabor „Luft“
zeigte uns Luftikus, der kleine Geist, wie man ein Gummibärchen im Wasser untertauchen lassen kann, ohne dass es nass wird. Wie von Geisterhand ließen wir einen Luftballon von einer Flasche aufblasen und am nächsten Tag in die Flasche einsaugen. Wir haben natürlich herausgefunden, dass das nicht das Werk von Luftikus, sondern mit der Wärme/Kälte der Luft zusammenhängt.

im Forscherlabor „Elektrizität“
forschten wir mit Franz dem kleinen Forscherfrosch mit Strom und elektrischer Ladung. Wir unterstützten ihn dabei, ein Licht in seiner Froschhöhle einzubauen und erforschten, mit welchen Gegenständen wir einen unterbrochenen Stromkreis flicken können. Wir hatten viel Spaß dabei, mit Hilfe von elektrischer Ladung kleine, bunte Kügelchen auf einer Schallplatte, die Franz von seiner Freundin Sissi geschenkt bekam, zum Hüpfen zu bringen.

P1010192

 

 

 

im Forscherlabor „Wasser“
halfen wir Franz dem kleinen Forscherfrosch beim Experimentieren mit Wasser und Salz. Wir erforschten, dass Salz sich im Wasser gleichmäßig auflöst und Salzwasser den Tieren und Pflanzen im Waldteich schadet. Wir halfen Franz mit Verdunsten und Verdampfen das Salz wieder aus dem Wasser herauszufiltern. Wir fanden heraus, dass Salz Eis zum Tauen bringen kann und bauten mit Eis und Salz einen Kühlschrank für Franz.

DSCN8268DSCN8209

Die Forscherwochen bereiteten wieder allen ein riesiges Vergnügen.